Norwegen der arabischen Welt“

Fliegen Sie mit uns ins „Norwegen der arabischen Welt“ – Tauchen Sie im Oman ein in das authentische Arabien und lassen sich verzaubern von der wunderschönen Berglandschaft dieses einzigartigen Landes auf der arabischen Halbinsel.

TAG 1 – LUXEMBURG – MASKAT

Abflug von Luxemburg nach Maskat mit einem Zwischenstopp in Istanbul.

Ankunft in Maskat, check-in im Hotel. Übernachtung im Mysk by Shaza AlMouj.

TAG 2 – MASKAT FREIER TAG UND OMANI ABENDESSEN (B,D)

Frühstück im Hotel.

Sightseeing-Tour:

DIE GROßE MOSCHEE DES SULTANS QABOOS
Die „Große Moschee“ des Sultans Q aboos ist ein atemberaubendes und durchaus originelles Beispiel für moderne islamische Architektur, das man in Muscat nicht verpassen sollte. Die von Sultan Qaboos bin Said im Mai 2001 eröffnete Moschee kann über 20.000 Gläubige in ihren Gebetshallen, Innenhöfen und Gängen aufnehmen. Genießen Sie die Schätze im Inneren – den riesigen, handgewebten Teppich, der in der Gebetshalle liegt und den prächtigen Swarovski-Kronleuchter, der von der zentralen Kuppel hängt und den Raum in ein exquisites Licht taucht – beide gehören zu den größten der Welt. Nehmen Sie sich Zeit für einen Besuch der faszinierenden Bibliothek und werfen Sie einen Blick auf die komplizierten Mosaikmuster in den Außengängen, die ebenso charmant sind.


DAS KÖNIGLICHE OPERNHAUS
Die ruhige Schönheit des Royal Opera House Muscat, das als einer der schönsten seiner Art auf der Welt gilt, steht stolz im Zentrum des Capital Area. Das Opernhaus ist bereits eine nationale Ikone und das Zentrum für darstellende Kunst im Land. Es lädt zu jeder Jahreszeit nur die besten internationalen Kompanien und Künstler ein um seine Bühne zu schmücken.

MUTRAH – EIN STÜCK OMANISCHES LEBEN
Dieses alte Zentrum des omanischen Handels rühmt sich einer bezaubernden Mischung aus Alt und Neu: Im geschäftigen Port Sultan Qaboos sehen Sie klapprige alte Fischerboote, die neben Kreuzfahrtschiffen und riesigen Frachtschiffen, die in der Sonne schimmern, liegen; im Souq finden Sie Verkaufsstände, die den feinsten omanischen Weihrauch und verzierte silberne Khanjars und viele andere Schätze verkaufen.
Der Souq besticht durch seine Gerüche und Geräusche des alten Marktes, aber auch die weitläufigen Straßen und staubigen Geschäfte, die sich hinter dem Souq ausbreiten. Mit seiner herrlichen Bergkulisse ist die Corniche, die sich um den natürlichen Seehafen windet, ein großartiger Ort, um einen gemütlichen Spaziergang zu machen oder sich bei einem Fruchtsaft zu entspannen. Es gibt verwinkelte Gassen zu erkunden, die beeindruckende Lawati-Moschee zu entdecken sowie die alten portugiesischen Kaufmannshäuser die ein beliebtes Fotomotiv bilden.

A L ZUBAIR MUSEUM
Bestaunen Sie Sammlung von wunderbaren Artefakten die ein Bild vom vergangenen Oman zeichnen. Dieses schöne alte Stadthaus im alten Muscat wurde 1998 von der Familie Zubair in ein Museum umgewandelt. Es beherbergt eine Fülle alter Münzen, Waffen, Schmuck, Keramik, Möbel und Kleidung, die einen verlockenden Einblick in die omanische Vergangenheit geben. Im Innenhof sehen Sie ein funktionierendes Falaj-System – eine Technik die entscheidend war für den Ackerbau in früheren Zeiten und noch heute von Bauern im Landesinneren genutzt wird.

ALTSTADT VON MUSCAT
Das „alte Muscat“ ist das Verwaltungszentrum des Sultanats in dem bis 1970 die Stadttore bei Einbruch der Dunkelheit abgeschlossen wurden. Bewundern Sie die alten Stadttore und Teile der restaurierten Mauer und wandern Sie die Promenade zur markanten Architektur des Al Al Alam Palastes entlang. Dies ist eine der offiziellen Residenzen von Sultan Qaboos bin Said. Danach besuchen Sie den alten Hafen mit seinen jahrhundertealten Befestigungsanlagen.

Abendessen bei einer omanischen Familie.
Ein einzigartiges Erlebnis: Aus traditionellen und kulturellen Gegebenheiten, haben die Damen die Möglichkeit das Abendessen mit zuzubereiten während die Herren Kaffee mit Datteln zu sich nehmen können. Diese Traditionen mögen für westlich geprägte Menschen kurios, wenn nicht sogar veraltet wirken, im Oman sind sie aber fester Bestandteil des alltäglichen Lebens.

Übernachtung im Mysk by Shaza AlMouj.

TAG 3 – MUSCAT-NIZWA-BAHLA-JABREEN- ALHAMRA-JEBALSHAMS (B,D)
Frühstück im Hotel und Abreise um 08:00 mit folgenden Besichtigungen:

NIZWA: Das Fort (Fotostopp) und Souq
Nizwa City erhebt sich aus dem üppigen Grün und den Dattelpalmen, die vom längsten Falaj-System des Landes gespeist werden. Das Nizwa Fort ist ein beeindruckendes Stück Architektur des 17. Jahrhunderts. Erklimmen Sie den Gipfel und genießen Sie einen herrlichen Blick auf die Stadt und die Berge dahinter. Besuchen Sie Nizwa Souq, das nach wie vor ein zentraler Bestandteil des Lebens der Stadt ist und die Einheimischen mit ihren täglichen Bedürfnissen versorgt.

BAHLA: Das Fort und seine Töpfereien


Diese kleine Stadt, nur 40 km von Nizwa entfernt, ist definitiv einen Besuch wert. Hier steht eine der größten Festungen Omans und die einzige, die in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Es wird angenommen, dass die Anlage seit vorislamischer Zeit ein Fort beherbergt, die heutige Struktur allerdings wurde erst im 13. Jahrhundert erbaut und im 16. Jahrhundert nochmal umfassend erweitert. Außerhalb der Festungsmauern können Sie einen gemütlichen Spaziergang zwischen schönen alten Häusern machen und eine Idee bekommen wie das Leben im Schatten einer großen Festung war.

JABREEN CASTLE: Das prächtigste Omans

Alleine steht die Jabreen Burg gegen den Felsen der Jebel Akhdar Berge. Die Burg, die auch als Omans prächtigste Burg angesehen wird, wurde während einer Zeit des Friedens gebaut, was in der simplen und majestätischen Bauweise reflektiert wird. Die Burg ist weniger ein Museum als eine architektonische Meisterleistung des Omans mit einem Magischen etwas.

AL HAMRA

Die Fahrt in die gut erhaltene Berg-stadt von Al Hamra ist wie in der Zeit zurück zu gehen. Die traditionellen Häuser au Lehmziegel mit windenden Steingassen zeigen wie sehr sich Oman seit dem Verändert hat, oder auch wie wenig.

JEBEL SHAMS: DER GRAND CANYON OMANS

Nun stoppen sie in Ghul, wo sie alte verlassene Dörfer entlang der Bergwand betrachten können, bevor sie weiter entlang des Wadi pfads des Wadi Nakher fahren, dem Sonnenberg in Jebel Shams. Wenn sie die Spitze des Berges erreicht haben bietet sich ihnen eine aussergewöhnliche Aussicht. Sie besuchen das kleine Dorf Khateem, das an der Wand der Berge gebaut wurde und können sich unter anderem Ziegenfell Teppiche und Kleinigkeiten ansehen, die in der Bergstadt gemacht wurden.

Übernachtung im Sama Heights Resort.

TAG 4 – JEBEL SHAMS TREK – BIRKAT AL MAUZ – JEBEL AKHDAR (B)
Erwachen Sie vor Sonnenaufgang und beginnen Sie einen aufregenden, einfachen Spaziergang entlang der steilen Canyon Wände zu einem alten Dorf, das Sie in die Vergangenheit zurückversetzt.

Start: Dorf Al Khatim

Gehzeit: 1 Stunde und 15 Minuten pro Strecke
Höhe : 1800 Meter bis 1900 m Höhe
Entfernung: 4 KM, Note 1
Basis: Sama Höhen Resort auf Jebel Shams

Zurück im Lager zum Frühstück & Check out.

Die Persönlichkeit des Jabal Al-Akhdar ist einzigartig. Seine Wadis, Hochebenen, Gipfel und terrassenartigen Hügel genießen kühlere Temperaturen und höhere Niederschläge als anderswo im Oman. Den Aufstieg beginnen Sie im Dorf Birkat al-Mawz, das nach seinem umfangreichen Bananenanbau und den hier ansammelnden Bergwasserbecken benannt wurde. Hier gibt es einige alte Häuser und eine Moschee aus dem 17. Jahrhundert. Das Dorf ist das Tor zum Wadi Ma’idin, das sich durch den Berghang schlängelt. Folgen Sie der Blacktop-Straße für 36 km bis zum Sayq-Plateau, einer riesigen Hochfläche auf 2.000 m Seehöhe.
Fahren Sie zum höchsten Punkt des Jabal Al–Akhbar und genießen Sie die herrliche Aussicht auf die Dörfer Al-Ayn und Al-‚Aq und suchen Sie die berühmten Jabal-Rosen, die in der Nähe des Gipfels wachsen.

Lunch Box oder Mittagessen im lokalen Restaurant.

Übernachtung im Sahab Hotel.

TAG 5 – JEBEL AKHDAR – SINAW – WADI BANI KHALID – WAHIBA SAND

SINAW (B)
Frühstück im Hotel. Abreise mit folgenden Besichtigungen:


In Wahiba-Sand finden sich die Beduinen zum Handeln. Im Herzen der Stadt, auf dem Platz hinter den grünen Toren, erleben Sie das hecktische Treiben eines Marktes im Nahen Osten.
Sinaw Souq gehört zu den ältesten erhaltenen Souqs im Oman.

WADI BANI KHALID
In diesem sehr schönen und beliebten Naturschutzgebiet fließt das ganze Jahr über Wasser. Eine kurvenreiche Fahrt den Berg hinauf bringt Sie zum Ursprung dieses langen Flussbettes, das von Dörfern und fruchtbaren Plantagen bevölkert ist. Das aus mehreren Quellen fließende Wasser sammelt sich in tiefen, klaren Becken, die durch eine Reihe von Wegen und Brücken leicht zugänglich gemacht werden. 

W AHIBA-SAND
Ein Ausflug in die Wahiba ist der perfekte Weg, um einen Eindruck von der arabischen Wüste zu bekommen. Die sich ständig bewegenden Dünen des Sands sind atemberaubend und werden immer noch von den ansässigen Beduinen bewohnt. Sie betreiben Viehzucht und verfügen über ein außergewöhnliches Verständnis für die primitive Umgebung in der sie leben. Genießen Sie entspannt Kaffee und Datteln oder nehmen Sie Teil am sogenannten „Dune Bashing“ – wie der Name verrät, rasen Sie mit einem SUV über die vielen Dünen.
Übernachten Sie in einem Wüstencamp und erleben Sie die Wüste bei Sonnenuntergang in ihrer schönsten Form.

Übernachtung im Arabian Oryx Camp.

TAG 6 – WAHIBA – AL KAMIL – SUR DHOW FACTORY – RAS AL HADD (B,D)
Frühstück im Hotel und Abreise mit folgenden Besichtigungen:


AL KAMIL
Die Altstadt von Al Kamil liegt inmitten von Bäumen. Ein attraktiver Ort mit zerbröckelnden Wachtürmen und einem schönen Souq. Die jüngste Erweiterung des Schlossmuseums in Al Kamil bietet eine willkommene Pause auf Ihrer Reise. Dieses restaurierte große alte Familienhaus ist ein exzentrischer, aber faszinierender Ort voller Gegenstände, die die Besitzer im Laufe der Jahre gesammelt hat.
DIE SUR DHOW-FABRIK
Als Hauptstadt der Region Sharqiya hat Sur eine illustre Vergangenheit als einer der wichtigsten Häfen der Region, ein wichtiger Handelspunkt, der Ostafrika und Indien verband. Die Festung mit ihren Wachtürmen geben einen Hinweis auf ihre historische Geschichte.
Fahren Sie zum Hafen, um seine Hauptattraktion zu besuchen – den traditionellen Dhow-Bauhof, der noch heute Holzboote herstellt, wie es seit Jahrhunderten gemacht wird.

R A’AS AL HADD – DIE HEIMAT DER SCHILDKRÖTEN
Die atemberaubenden Strände von Ra’as al Hadd sind nicht nur für die Besucher des Oman attraktiv. Viele Schildkröten besuchen den östlichsten Punkt des Sultanats, um jedes Jahr ihre wertvollen Eier zu legen. Zu sehen, wie diese riesigen Wassertiere am Ufer herumtreiben, um ihre Eier zu legen, und wie Hunderte von winzigen Schildkröten zum Meer hinunterstürzen, sind in der Tat seltene Anblicke. Sie übernachten in einem nahe-gelegenen Hotel und werden dann am Abend zu einem der Nistplätze gefahren, mit etwas Glück haben Sie die Möglichkeit die Schildkröten zu beobachten. (Brutzeit ist Saisonabhängig).

Check in und Übernachtung im Turtle Beach Resort.

TAG 7 – RAS ALL HADD – WADI TIWI – BIMMA H SINKHOLE – QURIYAT (B)
Frühstück im Hotel und Abreise mit folgenden Sehnswürdigkeiten:

WADI TIWI
Ähnlich wie das Wadi Shab hat dieses Wadi den Vorteil, dass es mit dem Fahrzeug entdeckt werden kann. Wie im Wadi Shab gibt es viele Vögel und Schmetterlinge.

DAS BIMMAH-ERDLOCH
Das Bimmah Erdloch, das kürzlich als das schönste Erdloch der Welt bezeichnet wurde, zieht jedes Jahr Tausende von Besuchern an. Es entstand durch den Einsturz einer weichen Kalksteindecke in einer unterirdischen Höhle. Das Erdloch ist ein schönes Naturphänomen und ein großartiger Ort, um für Fotos oder ein kurzes Schwimmerlebnis anzuhalten.

QURIYAT
Quriyat‘ (Plural von Quriya, was Dorf bedeutet) wird so genannt, weil es sich um ein Kollektiv von etwa 30 verschiedenen Gemeinschaften handelt. Es liegt an der Küste, rund 80 km von Muscat entfernt und hat einem alten Fischerhafen mit einer hübschen Strandpromenade, sowie einer 200 Jahre alten Festung. Nicht weit von der Stadt entfernt befindet sich der beeindruckende Wadi Dayqah Damm, der 2012 fertiggestellt wurde, um bei der Bewirtschaftung der begrenzten Wasserressourcen im Sultanat zu helfen.

Check-in und Übernachtung im Kempinski Muscat.

TAG 8 – MUSCAT – Luxemburg (B)

Abflug mit Turkish Airlines von Muscat nach Luxemburg mit einem Zwischenstopp in Istanbul. Ankunft in Luxemburg.

B=Breakfast; L=Lunch; D=Dinner

***** Programmänderung als auch Reisedatum vorbehalten *****

Im Preis inbegriffene Leistungen:

Hin- und Rückflug in der Economy Class
Alle Flughafengebühren und -steuern
Übernachtungen im Doppelzimmer in den erwähnten Hotels
Mahlzeiten wie im Reiseverlauf angegeben
Eintrittsgelder
Transfers, Ausflüge im komfortablen Reisebus
Lokaler Reiseführer
Reisebegleiter von Euro-Asie


Im Preis nicht inbegriffene Leistungen:

Persönliche Reiseversicherung
Mahlzeiten, soweit nicht aufgeführt
Ausgaben für persönlichen Bedarf, Trinkgelder, sonstige nicht erwähnte Leistungen
Optionale Touren