Bhutan – Das Land der Drachen

Bhutan – Das Land der Drachen

Datum: April 06.04.2019 – 19.04.2019

Reiseziele: Kathmandu, Paro, Thimphu, Punakha, Phobjikha, Ura, Trongsa und Bumthang

Preis auf Anfrage

Euro-Asie wird Sie quer durch das Land des Drachen führen; von den ausgedehnten Täler von Bumthang im Zentrum Bhutans, die als spirituelle Herzstück Buthans gelten, bis hin zur Hauptstadt, Thimphu.

Tag 1 : Luxemburg / Brüssel

Transfer von Luxemburg nach Brüssel und anschließender Flug nach Kathmandu.

 

Tag 2 : Kathmandu (D)

Ankunft in Kathmandu. Nach der Ankunft Transfer zum Hotel und anschließende Stadtbesichtigung. Wir besuchen den Swayambhu auch Affentempel genannt, dieser gehört zu den heiligsten buddhistischen Stätten Nepals. Danach unternehmen wir einen Spaziergang am Durbar Square, wo wir unzählige Klöster und auch andere wichtige historische Bauten bewundern können. Abendessen in einem traditionellen nepalesischen Restaurant.

 

Tag 3 : Kathmandu / Paro (B,L,D)

Abflug von Kathmandu nach Paro. Unser Reiseführer empfängt uns am Flughafen und bringt uns ins Hotel.Wir spazieren ein wenig durch das lebhafte Paro, das sich zu dieser Zeit wegen des Festivals in Feierstimmung befindet. Sie können dann dem Paro Tschechu Festival beiwohnen oder aber auch mit der Stadtbesichtigung fortfahren und das im Jahr 659, vom tibetischen Kaiser Songten Gampo, erbaute Kyichhu Lhakhang Kloster studieren. Am Abend wird uns eine typische bhutanische Kost in einem beliebten Restaurant serviert.

Tag 4 : Paro (B,L,D)

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zum wunderschönen Paro Rinpung Drong, wo wir dempopulären Paro Tshechu Festival erleben. Das fünftägige Festival findet auf dem Hof neben dem Dzong statt. Tshechus sind große Veranstaltungen, zu denen ganze Gemeinschaften zusammenkommen, um Zeuge von religiösen Maskentänzen zu sein und um Segnungen zu erhalten. Zu dieser Zeit legen die Familien aus den nahe gelegenen Dörfern die alltägliche Landarbeit nieder, sammeln sich in Paro und genießen das Fest.

 

Tag 5 : Paro / Tigernest / Thimphu (B,L,D)

Nach dem Frühstück wandern wir durch wunderschöne Nadelwälder hoch zum Taktshang Kloster auch Tigernest genannt. Dieses befindet sich auf einer beeindruckenden Felsenklippe etwa 900m über dem Tal und bietet dementsprechend eine spektakuläre Aussicht. Der Legende nach war der Guru Padmasambhava, der den Buddhismus über das ganze Himalajagebiet verbreitet hat, im 8. Jahrhundert auf den Rücken eines Tigers hierher geflogen und hat für drei Jahre in einer Hähle meditiert. Diese ist heute Teil des Klosters. Am Abend fahren wir weiter zur Hauptstadt Thimphu. Zwischenstopp in Chuzom um aus der Ferne das charmante Tamchhog Lhakhang, das sich auf der gegenüberliegenden Seite eines Flusses befindet, zu bewundern. Das Kloster wurde im frühen 15. Jh. vom Meisterarchitekten Yogi Thangtong Gyalpo (1385-1464) erbaut. Er ist bekannt für zahlreiche Konstruktionen im Tibet und im Bhutan. Ankunft in Thimphuund einchecken im Hotel.

Tag 6 : Thimpu (B,L,D)

Der ganze Tag ist dem Besuch bekannter Denkmäler und Orte gewidmet. Im Stadtzentrum merken wir, dass Verkehrspolizisten den ganzen Verkehr leiten. Man sagt, dass Thimphu die einzige größere Stadt der Welt ist, in der es keine Verkehrsampeln gibt. Wir besuchen das Zorig Chusum Institut, das übersetzt, die 13 Künste und Handwerke Bhutans bedeutet. Dort bietet sich uns die Gelegenheit talentierte Künstler und Studenten bei der Arbeit zuzuschauen. Besuch des Simply Bhutan – das lebende Museum, dieses schildert das antike kulturelle Erbe Bhutans. Das Museum ist ein Beispiel für den Charme der alten Welt und wir entdecken, wie die bhutanische Bevölkerung in den letzten Jahrhunderten lebte.

Später besuchen wir das beliebte Gagyel Lhundrup Webezentrum in Changzamtok. Hier werden die exquisiten Kiras (ein bhutanisches Frauenkleid) angefertigt. Nach dem Mittagessen geht es weiter zur Jungshi Papierfabrik, diese stellt traditionell bhutanisches angefertigtes Papier aus Seidelbast her. Danach erkunden wir das Takin-Naturschutzgebiet und entdecken die einzigartigen Takin (Budorcas) beim Grasen an den Berghängen. Das Nationaltier Bhutans ist vom Aussterben bedroht, hat einen ziegenähnlichen Kopf und die Hufen einer Kuh.

Am Abend fahren wir zum wunderschönen Trashichho Dzong, wo sich der Regierungssitz und der Sitz des Königs befinden. Danach besichtigen wir die Buddha Dordenma-Statue. Die Aussicht auf die Stadt aus der Vogelperspektive ist atemberaubend.

 

Tag 7 : Thimpu / Punakha (B,L,D)

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg nach Punakha, der alten Hauptstadt Bhutans. Während der Fahrt werden wir einen Blick auf den Simtokha Dzong werfen können. Es ist die älteste Festung des Landes und wurde im Jahr 1629 erbaut. Zwischenstopp in Dochhu La (3.050m) um die wunderschöne Aussicht auf das Himalaja und des Druk Wangyal Chirtens zu genießen. Wir fahren bergab ins wärmere Klima von Punakha entlang des Flusses. Am Wegesrand blühen die Rhododendren. Wir stoppen beim Lobesa, dem berühmten Chimi Lhakhang Kloster. Das im 15 Jh. erbaute Kloster ist auch bekannt als Tempel der Fruchtbarkeit und ist dem Lama Drukpa Kuenley der auch als Divine Madman bekannt ist, gewidmet.

Tag 8 : Punakha / Phobjikha (B,L,D)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Phobjikha. Der Weg führt uns durch dichte Wälder hoch zu den schwarzen Bergen. Möglicherweise begegnen wir nomadische Hirten und deren Yakherden. Ankunft im charmanten Tal von Phobjikha, eines der drei Winterquartiere, der vom Aussterben bedrohten Schwarzhalskraniche. Diese entfliehen jeden Winter der Kälte im hohen Norden. Im Kranichobservatorium erfahren wir alles Mögliche über diese Vögel. Wir besuchen das im 17. Jahrhundert erbaute Gangtey Klosterund spazieren durch das umliegende Dorf und lernen die Einheimischen kennen.

 

Tag 9 : Phobjikha / Bumthang (B,L,D)

Nach dem Frühstück fahren wir, vorbei am Pele La Pass (3420 m), nach Bumthang. Unterwegs queren wir auch durch das Dorf Rukubji, dessen stolze Einwohner große Yak- und Schafsherden halten. Auch die Chendibji Chörten bekommen wir zu sehen, wo wir ganz in der Nähe in einem Restaurant zu Mittag essen.Während wir uns der Stadt Trongsa nähern, erkennen wir den atemberaubende Trongsa Dzong, erbaut im 16. Jh. und die größte und eindrucksvollste Festung des Landes. Von Trongsa geht die Fahrt weiter bergauf bis zum Yotong La Pass (3551 m), von wo aus wir dann nach Bumthang runterfahren. Die Stadt liegt in einem breiten Tal und wird hinsichtlich der Klöster spirituelles Herz genannt.

 

Tag 10 : Bumthang (B,L,D)

Heute, entdecken wir Bumthang und erleben die Kulturen und Traditionen der Bumthap (so werden die Menschen aus dieser Gegend genannt). Wir spazieren gemütlich durch die Straßen und entdecken zahlreiche Klöster und Tempel, die von ihrer vielfältigen historischen Bedeutung zeugen. Wir besichtigen den Jakar Dzong, der auf einer Hügelspitze liegt und im 7. Jh. erbaut wurde. Anschließend besuchen wir das Jambay Lhakhang und die drei Tempel von Kurjey Lhakhang.

Am Nachmittag unternehmen wir einen Ausflug zum kleinen Dorf Zugne im Chumey-Tal. In diesem Dorf werden Textilien aus Yak- und Schafswolle gewoben. Wir lassen uns den Herstellungsprozess der sogenannten Yathra-Textilien erklären. Danach besuchen wir eine Holzschnitzerei, in der traditionelle Möbel, wie z.b. aufwendig geschnitzte Holztische, zusammengebaut werden.

Tag 11 : Ura (B,L,D)

Nach dem Frühstück fahren wir ins malerische Dorf Ura. Am Ura La Pass (3590 m) können wir die Aussicht auf den höchsten Berg des Landes und höchsten noch nicht bestiegenen Berg der Welt, den Mt. Gangkar Puensum (7541 m), bewundern. Das schöne Dorf von Ura besteht aus dicht aneinander gebauten Häusern mit Straßen aus Kopfsteinpflaster. Wir picknicken in einem alten Bauernhaus und besuchen folglich eine berühmte Wassermühle, die traditionell dafür benutzt wurde um Buchweizen, das Grundnahrungsmittel Bhutans, zu mahlen. Auf den Rückweg nach Chamkhar halten wir am brennenden See, dem Mebar Tsho, der als buddhistischer Pilgerort bekannt ist. Bumthang ist auch berühmt für sein lokal hergestelltes Bier, das in den 60er Jahren vom Schweizer Fritz Maurer eingeführt wurde. Am Abend besichtigen wir eine kleine Brauerei,in der wir mehr über die Bierherstellung im Bhutan erfahren. Wir lassen uns diese Gelegenheit nicht entgehen und gönnen uns ein erfrischendes Bier.

 

Tag 12 : Bumthang /Paro (B,L,D)

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Bathpalathang Flughafen und fliegen zurück nach Paro. Nach dem Mittagessen unternehmen wir eine kleine Fahrt entlang dem breiten Tal zum Ta Dzong. Er war früher ein Wachturm und heute befindet sich dort das nationale Museum. Zahlreiche seltene Sammlungen von Artefakten sind in diesem sechsstöckigen Museum ausgestellt. Später besichtigen wir die Ruinen des Drukgyal Dzong. Diese Burg wurde im Jahr 1647 erbaut und war Zeuge zahlreicher Schlachten zwischen den Drukpas und tibetischen Invasoren. An einem wolkenlosen Tag wird es sogar möglich sein, den wunderschönen Mt. Jhomolhari (7313 m), in der Ferne, zu erblicken.

Am Abend schlendern wir durch die Stadt, an Handwerkerläden und Souvenirläden vorbei, wo vielleicht die eine oder der andere etwas ergattern will. Am Abend wird uns in einem beliebten Restaurant ein Abschiedsessen serviert und wir schlafen ein letztes Mal im Bhutan.

Tag 13 : Paro / Kathmandu (B)

Am Morgen verabschieden wir uns von unserem Reiseführer und fliegen von Paro mit Druk Air nach Kathmandu. Wir erreichen Kathmandu vormittags, checken im Hotel ein und besuchen anschließend einige Sehenswürdigkeiten der Stadt, z.B. der Boudha Stupa mit seinem imposanten Bauwerk. Dieses ist 36m hoch und gilt als eines der größten seiner Art. Danach besuchen wir das Narayanhiti Palast-Museum, das früher als Residenz des Königs diente und heutzutage zu einem wunderschönen Museum umgebaut wurde.Transfer zum Hotel.

 

Tag 14 : Kathmandu / Luxemburg (B)

Abflug von Kathmandu nach Brüssel. Transfer nach Luxemburg.

 

 

—————————- Programmänderungen vorbehalten —————————-

 

Hotels:

Kathmandu -Hotel Soaltee Crowne Plaza *****

Paro- Namsaychogling Resort ***

Thimphu – Rochog Pel Hotel ****

Punakha -Meri Phunsum Hotel ***

Phobjikha – Gakiling Hotel ***

Bumthang – Yugharling Hotel ****

 

Im Preis inbegriffene Leistungen:

  • Bustransfer von Luxemburg nach Brüssel und zurück
  • Hinflug und Rückflug Brüssel / Kathmandu per Linienflug (Economy Class)
  • Hin- und Rückflug von Kathmandu ? Paro
  • Visakosten für Bhutan und Nepal
  • Sämtliche Flughafengebühren
  • Transfers, Ausflüge und Rundreisen in komfortablen Reisebussen
  • 12 Hotelübernachtungen im Doppelzimmer in den erwähnten Hotels (Aufpreis im Einzelzimmer)
  • Eintrittsgelder
  • Mahlzeiten, wie im Reiseverlauf angegeben
  • Reiseführer und Euro-Asie Reisebegleiter.

Im Preis nicht inbegriffene Leistungen:

  • persönliche Reiseversicherung
  • Mahlzeiten, soweit nicht aufgeführt
  • Ausgaben für den persönlichen Bedarf, Trinkgelder und sonstige nicht erwähnte Leistungen.

 

Mindestteilnehmerzahl:

Min. 11 Personen / Max. 24 Personen

 

Begriffe:

Lhakhang: Kloster bzw. Tempel

Dzong: Klosterfestung

Chörten, Stupa: turmartiges Bauwerk

Drukpas: Das bhutanische Volk