Laos und Kambodscha

 Laos und Kambodscha

 02.03.2020 – 18.03.2020

 Preis auf Anfrage

Programm: Vientiane, Xieng Khouang, Luang Prabang, Siem Reap, Angor Wat, Phnom Penh, Kep 

 

Tag 1: Flug nach Vientiane

Flug von Luxemburg nach Vientiane.

Tag 2: Ankunft in Vientiane (D)

Der Reiseführer wird uns am Flughafen empfangen und zum Hotel führen. Wenn es die Zeit erlaubt, besichtigen wir Vientiane, die Hauptstadt Laos, und akklimatisieren uns. Am Abend erwartet uns ein reichhaltiges Willkommensdinner.

 

Tag 3: Vientiane (B, L)

Am Vormittag besuchen wir Wat Sisaket, den ältesten Tempel in Vientiane. Der Tempel ist bekannt für seine bemerkenswerten Fresken und viele Hundert Buddhastatuetten. Es folgt der Haw Prakeo, der ehemalige königliche Tempel, in dem sich einst die berühmte Statue des Smaragd-Buddha befand, die heute in Thailand verehrt wird. Danach geht es weiter zum Triumphbogen Patuxay, bevor Sie das Pha That Luang, das Wahrzeichen von Laos, besichtigen. Danach bietet es sich an, auf dem Zentralmarkt in das tägliche Leben der Einheimischen einzutauchen. Am Nachmittag besichtigen wir den Buddha Park (Xieng Khuan) mit seinen unzähligen Buddha-Statuen auf einer Wiese entlang des Flussufers.

Tag 4: Vientiane-Xieng Khouang (B, D)

Wir verlassen die Hauptstadt von Laos und fliegen nach Phonsavan, die Hauptstadt der abgelegenen Provinz Xieng Khouang. Nach der Ankunft besuchen wir das MAG-Zentrum, in dem wir vieles über den bis heute fast unbeachteten Krieg der USA gegen Laos lernen können. Folgend besuchen wir eine traditionelle Holzschnitzerei. Unser Weg führt uns zurück ins Hotel, wo wir bis zum Abendessen entspannen können. Am Abend hält unser Reiseführer einen Vortrag über Land und Leute und beantwortet gerne all Ihre Fragen.

 

Tag 5: Xieng Khouang (B, L)

Unsere heutige Tour beginnt mit einem Besuch des lokalen Marktes und danach geht es weiter zur mystischen Ebene der Tonkrüge (Plain of Jars). Über die Ebene verstreut sind Hunderte von riesigen Tonkrügen, das Erbe einer alten Zivilisation und angeblich über 2000 Jahre alt. Bis heute bleibt es ein Rätsel, zu welchem Zweck diese Töpfe dienten. Wir beginnen unsere Entdeckungstour beim ersten Fundort, der sich auf einem Hügel befindet und fahren dann weiter zum Nächsten, dieser befindet sich inmitten von Reisfeldern. Danach fahren wir nach Muang Khoun, der ehemaligen Provinzhauptstadt von Xieng Khuang, die durch den Krieg zerstört wurde. Es folgt ein Spaziergang in einem Dorf des Tai Dam Volkes, um mehr über deren besonderen kulturellen Bräuche zu lernen. Nach dem Mittagessen fahren wir zurück zum Hotel nach Phonsavan, wo wir unterwegs die größten Töpfe der Plain of Jars entdecken.

Tag 6: Xieng Khouang-Luang Prabang (B, L)

Heute verlassen wir Xieng Khouang und fahren ca. 300km auf einer abenteuerlichen Straße, inmitten einer wunderschönen Landschaft, nach Luang Prabang. Wir passieren die Dörfer Khmu und Hmong und halten bei Kiukhacham für Erfrischungen und in Phoukhoun für einen Marktbesuch an. Zwischen den Bergen und der idyllischen Landschaft offenbart uns sich Luang Prabang, UNESCO-Welterbe und die Hauptstadt des ehemaligen Lane Xang Königreichs.

Tag 7: Luang Prabang (B, L)

Nach dem Frühstück tauchen wir im Palastmuseum in die Geschichte von Luang Prabang ein. Dieses beherbergt eine einzigartige Kunstsammlung, darunter diverse Statuen, mit Mosaiken bedeckte Wände, französische Spiegel und ein Mondstein, ein Geschenk des US-Präsidenten Nixon. Als Nächstes besichtigen wir die wichtigsten Tempel: Wat Visoun mit dem wassermelonenförmigen Dach, Wat Xiengthong mit den weitläufigen Dächern und Wat Sene mit der schillerndsten Fassade. Später besteigen wir die 328 Stufen des Phousi Gipfels und werden mit einem Panoramablick auf die Stadt und die wunderschöne Landschaft belohnt. Wir beenden den Tag mit einem gemütlichen Spaziergang über den aktiven Nachtmarkt.

Tag 8: Luang Prabang (B, L)

Frühaufsteher bietet sich die fantastische Gelegenheit das tägliche Morgenritual, bei dem Hunderte von Mönchen in einer Prozession spazieren, um Klebreis von frommen Bewohnern entlang der Straßenränder einzusammeln, mitzumachen oder zu beobachten.

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg, um die Dörfer Ban Ouay, Ban Ou und Ban Thapene zu besuchen und die Hmong- und Khmu-Minderheiten kennenzulernen. Weiter geht es zum wunderschönen Khouangsi Wasserfall, einem treppenförmigen Wasserfall, mit seinen Kalksteinformationen und kleinen türkisfarbenen Wasserbecken. Nach dem Mittagessen fahren wir durch eine wunderschöne Berglandschaft entlang von Reisfeldern nach Ban Khoklin. In Ban Khoklin gleiten wir mit einem Boot über den Nam Ou Fluss hinunter zu den Pak Ou, die zwei Höhlen, die mit Tausenden von Buddhastatuen übersät sind. Wir fahren etwa eine Stunde weiter flussaufwärts, um in die Stadt zurückzukehren. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 9: Luang Prabang – Siem Reap (B, D)

Nach dem Frühstück besuchen wir den Phosi Markt, um die regionalen Produkte wie getrocknete Büffelhaut, Salpeter, Vieh, Kleidung der Bergvölker und vieles mehr zu inspizieren. Wir verabschieden uns von Luang Prabang und fliegen nach Siem Reap (Kambodscha), die Provinz der Angkor-Tempel. Unser Reiseführer wird uns am Flughafen empfangen. Nach dem Check-in im Hotel folgt das exotische Abendessen inklusive Apsara-Tänzen. Wer mag, stürzt sich anschließend in das Nachtleben Siem Reaps. Die Pub Street ist dazu der perfekte Ort. Sie bietet unzählige Bars, Bistros, Souvenirläden, und so weiter – alles für eine festliche Nacht.

Tag 10: Siem Reap (B, L)

Nach dem Frühstück beginnt unsere Erkundung von Angkor Thom die Hauptstadt des damaligen Angkorreichs. Eine Hinterlassenschaft einer hochkomplexen Zivilisation, die den größten Teil Südostasiens vier Jahrhunderte lang beherrschte. Wir lassen uns per Tuk-Tuk in die Stadt bringen und besichtigen das Südtor, die Tempel von Baphoun und Phimeanakas, die Terrassen des Elefanten- und Lepra-Königs und den geheimnisvoll lächelnden Bayon. Nach der Mittagspause geht es weiter mit dem dschungelbewachsenen Tempel von Ta Prohm. Wir verbringen die restliche Zeit damit, das prächtige Angkor Wat zu erkunden. Im 12. Jh. war es die Hauptstadt des Königreichs von König Suryavarman II. Es ist der größte und am besten erhaltene Tempel von Angkor und der Höhepunkt der klassischen Khmer-Architektur. Er ist das Symbol von Kambodscha und auf der Nationalflagge abgebildet. Er steht gleich mit anderen monumentalen Errungenschaften wie dem Machu Picchu und den Pyramiden von Gizeh. Wir beenden den Tag in Phnom Bakheng oder im Tempel Pre Rup, um den herrlichen Sonnenuntergang über den Ebenen und dem Dschungel von Angkor zu beobachten.

 

Tag 11: Siem Reap (B, L)

Nach dem Frühstück fahren wir entlang von Reisfeldern durch winzige ländliche Dörfer nach Süden zum großen Tonle-See. Als einer der wohl produktivsten Süßwasserquellen der Welt wurde Tonle Sap 1997 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Nach der Ankunft steigen wir in ein Boot und fahren den Kompong Phluk Fluss hinunter in das schwimmende Hauptdorf mit seinen geschützten 3000 Einwohnern. Es gibt einige Schulen, eine große Pagode und viele gestelzte Häuser, die etwa 9 Meter hoch sind, um sich an die wechselnden Wasserstände anzupassen. Es ist ein schöner Ort, um einen Einblick in die Lebensweise der kambodschanischen Fischer und Bauern zu erhalten. Wir kehren in die Stadt zurück und besuchen Les Artisans D’Angkor, ein soziales Unternehmen, das jungen Menschen die traditionelle Khmer-Künste beibringt. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 12: Siem Reap-Phnom Penh (B)

Morgens fliegen wir nach Phnom Penh, die Hauptstadt von Kambodscha. Nach dem Check-in im Hotel lernen wir die tragische Geschichte Kambodschas um die berüchtigten Killing Fields von Choeung Ek kennen und besuchen das Tuol Sleng Museum. Anschließend steigen wir auf den heiligen Hügel Wat Phnom. Bei Sonnenuntergang unternehmen wir einen Spaziergang entlang der Uferpromenade zum Sisowath Quay, belebt durch kleine Marktstände mit gebratenen Kakerlaken, Spinnen, Heuschrecken oder anderen kulinarischen Spezialitäten.

 

Tag 13: Phnom Penh – Kep (B)

Nach dem Frühstück führen wir unsere Erkundungstour durch Phnom Penh weiter. Wir schlendern durch den ruhigen Königspalast mit seiner spektakulären Silberpagode. Danach erkunden wir das Nationalmuseum und erfahren mehr über die Khmer-Geschichte. Wir tauchen ein in das pulsierende Leben auf dem Zentralmarkt, einem Labyrinth aus Ständen, die alles von CDs bis hin zu Seide, Kunsthandwerk, Schmuck und vielem mehr verkaufen. Am frühen Nachmittag verlassen wir Phnom Penh und fahren nach Kep, einer ruhigen Küstenstadt an der Grenze zum Vietnam. Unterwegs halten wir in Kampot, um eine Pfefferplantage und eine Drachenfruchtplantage zu besuchen. In Kep angekommen, checken wir ins Hotel ein und entspannen uns.

Tag 14 & 15: Kep (B)

Zwei freie Tage zum entspannen und zum verwöhnen lassen.

 

Tag 16: Abfahrt (B)

Fahrt zurück nach Phnom Penh mit anschließendem Flug nach Luxemburg.

Tag 17: Luxemburg

Ankunft in Luxemburg.

 

 

Ihre Hotels:

Vientiane: Donchan Palace Hotel ****

Xieng Khouang: Anoulack Khen Lao ***

Luang Prabang: Kiridara Hotel ****

Siem Reap: Angkor Palace *****

Phnom Penh: Palace Gate ****

Kep: Veranda Natural Resort ****

Im Preis inbegriffene Leistungen:

  • Hinflug nach Vientiane und Rückflug von Phnom Penh per Linienflug in der Economy Class
  • 3 Flüge: Vientiane nach Xieng Khouang, Luang Prabang nach Siem Reap, Siem Reap nach Phnom Penh in der Economy Class
  • Alle Flughafengebühren
  • Transfers, Ausflüge und Rundreisen in komfortablen Reisebussen
  • Hotelübernachtungen im Doppelzimmer in den erwähnten Hotels (Aufpreis im Einzelzimmer)
  • Eintrittsgelder
  • Mahlzeiten, wie im Reiseverlauf angegeben.

Im Preis nicht inbegriffene Leistungen:

  • Visakosten
  • persönliche Reiseversicherungen
  • Mahlzeiten, soweit nicht aufgeführt
  • Ausgaben für den persönlichen Bedarf, Trinkgelder und sonstige, nicht erwähnte Leistungen.